Betriebsdatenerfassung (BDE)

Betriebsdatenerfassung (BDE), BDE-System

Die Betriebsdatenerfassung (BDE) dient zur Erfassung von Zustandsdaten und Prozessdaten in Ihrem Betrieb. Zu den Betriebsdaten zählen die Auftragsdaten, die Personaldaten, die Maschinendaten sowie die Prozessdaten (siehe Grafik).

Das BDE-System ist zwischen der ERP-Ebene und der Steuerungsebene platziert. Der Aufbau Ihres BDE-Systems erfolgt durch NFT herstellerunabhängig (Siemens, GE, usw.). Durch den modularen Aufbau kann es neben den Funktionalitäten einer Betriebsdatenerfassung auch um weitere Funktionen eines Manufacturing Execution System – (MES) erweitert werden.


Erhalten Sie die nötige Transparenz und optimieren Sie Ihre Produktionsprozesse. Durch umfangreiche Auswertungs- und Reportmöglichkeiten verringern Sie bspw. Ihre Stillstandszeiten und ermöglichen die Berechnung von Kennzahlen.

Weiterer Nutzen eines BDE-Systems:

  • Ursachen von Produktionsstörungen werden sofort erkennbar und können unmittelbar beseitigt werden
  • Produktionsausfallquote wird massiv reduziert
  • Übersicht aller wichtigen Auftragsdaten und Ist-Zustände
  • Alle Produktions-/Anlagenteile eines Bereichs auf einem Blick
  • Prozesswerte sind für die Prozessentwicklung und -stabilisierung nutzbar
  • Ressourcen in den Anlagen und Prozessen lassen sich gezielt ausschöpfen
  • Bessere Qualität erbringt höheren Ertrag, eine geringere Reklamationsquote und zufriedenere Kunden
  • BDE-System unterstützt aktiv die Unternehmenspolitik zur Kostenreduzierung
  • Manuelle Stillstandsaufzeichnungen und manuelle Übertragung nach z.B. SAP entfallen
  • Entlastung des Personals in der Produktion und der Arbeitsvorbereitung
  • Minimierung der Maschinen-Stillstandszeiten
  • Steigerung der Maschinenauslastung
  • Standard-Maschinen-/ Anlagendateninterface (OPC-Server)
  • OPC-Serverschnittstelle kann von anderen Systemen verwendet werden
  • Maschinen-/ Anlagendaten in der Datenbank sind für andere Systeme/Tools zugänglich
  • Zentrale Userverwaltung und Maschinenfreigabe
  • Anmeldung der Mitarbeiter mit Account-Daten
  • Modular erweiterbar, z.B. um MES-Funktionalitäten
  • Etc.


Dem Funktionsaufbau Ihrer Betriebsdatenerfassung (BDE) sind keine Grenzen gesetzt. Sie legen den Umfang der zu erfassenden Betriebsdaten fest. So erhalten Sie ein für Ihre Bedürfnisse individuell angepasstes BDE-System, welches durch den modularen Aufbau stets erweiterungsfähig ist.
Ihr BDE-System erfasst bspw. Betriebszustände, Stillstandsgründe, Zählerstände, Soll- und Istwerte einzelner Maschinen und ordnet diese Daten Produktions- / Fertigungslinien zu, die aus mehreren Maschinen bestehen können. Die erfassten Betriebsdaten können in Manufacturing Execution Systeme eingebunden werden.

Betriebsdaten sind beispielsweise:

Auftragsdaten:

  • Produktionsdaten: Zeit, Anzahl, Gewicht, Qualität, Stückzahl, etc.
  • Arbeitsfortschritt
  • Auftragsstatus
  • Rückmeldung

 Personaldaten:

  • Anwesenheits- & Arbeitszeit
  • Lohnkosten
  • Zutrittskontrolle

Maschinendaten:

  • Auslastung
  • Produktionsmenge
  • Maschinenzustand
  • Meldungen & Störungen
  • Material- & Hilfsmittelverbrauch
  • Energieverbrauch

Prozessdaten:

  • Qualität
  • Parameter der Prozesse
  • Einstelldaten


Ihr BDE-System wird über normierte Daten-Schnittstellen mit den Maschinen aus dem Produktions- oder Fertigungsbereich verbunden. Als Schnittstelle kommt in der Regel OPC DA (OLE for Process Control, Data Access) zum Einsatz. Die Datenerfassung erfolgt hierbei auf unterschiedlichstem Wege. Je nach Datenart (Maschinen-, Autrags-, Prozessdaten, etc.) werden diese über Microcontroller, Sensorik, Aktorik etc. oder auch manuell erfasst und zu einem BDE-System geleitet.

Der Kommunikations-Standard ist OPC DA (OLE for Process Control, Data Access). Dieser ist seit mehreren Jahren international genormt. Es können SPS oder Beobachtungs- und Bediensysteme (HMI bzw. SCADA) verschiedener Hersteller angebunden werden.

 

 

Sie wünschen zum Thema Betriebsdatenerfassung (BDE)/ BDE-System weitere Informationen?

Kontaktieren Sie uns!


Ihr direkter Ansprechpartner:
Dipl.-Ing. Frank Haacks
Fon +49(0)5451 5445-200
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Kontakt

NFT ist hersteller- unabhängig unterwegs:


Siemens Solution Partner

GE Solution Provider

Mitsubishi Electric Automation-Center

Beckhoff

WAGO

VIPA

Rexroth Bosch Group

SEW Eurodrive

EPLAN

WSCAD

Rockwell Automation

B&R

AEG

Danfoss

Lenze

EATON

Profibus

Profinet

pilz

ifm

OPC

WEBfactory

Wonderware

u.v.m.

Go to top